Gansberger Reisen - Urlaub - Ausflug - Oberlausitz - Riesengebirge

Spreewald - Oberlausitz - Riesengebirge

20. - 26. 05. 2022

Man spricht Deutsch und Sorbisch, Tschechisch und Polnisch - und ist vielseitig in jeder Hinsicht! Nach der Wiedervereinigung haben sich viele Orte zu wahren Schmuckstücken gemausert. Die Sorben bewahren ihre Traditionen. Architektonisch reicht die Palette von malerischen Umgebindehäusern bis zu eindrucksvollen Kirchen. Im Süden erleben wir die dörfliche Berglandschaft, im Norden Heide und Seen. Krönender Abschluss: Fürst Pücklers Landschaftspark in Bad Muskau und eine Kahnfahrt durch die Kanäle des Spreewaldes, sowie der Besuch einer „Gurkerl Fabrik“

1. Tag: Anreise nach Reichenberg / Liberec
Treffpunkt mit unserer Reiseleitung und geführter Rundgang durch die einstige k&k Industriemetropole mit vielen wunderschönen alten Gebäuden und historischen Baudenkmälern. Weiterfahrt nach Bautzen zu unserem Hotel im Zentrum. (Zimmerbezug - Abendessen)

2. Tag: Oberlausitzer Umgebindehäuser und Dampfzugfahrt
Der heutige Ausflug führt ins Oberlausitzer Bergland: Über Obercunnersdorf, einem malerischen "Museumsdorf“ mit vielen denkmalgeschützten Umgebindehäusern, kommen wir nach Zittau im bergigen Dreiländereck. Berühmtester Schatz sind die Fastentücher aus dem 15. und 16. Jh., außergewöhnliche, auf viele Quadratmeter Leinen gemalte "Textilbibeln“. Nur wenige Kilometer südlich liegt im Zittauer Gebirge der Kurort Oybin. Wir erreichen ihn mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn und sehen die romantische Burgruine, die vielen Malern als Modell diente, anschließende Rückfahrt nach Bautzen.

Gansberger Reisen - Urlaub - Ausflug - Oberlausitz - Riesengebirge3. Tag: Mittelalterliches Bautzen & Görlitz
Am heutigen Vormittag erkunden wir Görlitz an der Neiße. Die Altstadt der deutsch-polnischen Stadt ist großartig erhalten und mustergültig restauriert: Rund 4000 Denkmäler aus sieben Jahrhunderten fügen sich zu einem "Bilderbuch der Baukunst“ zusammen. Wir spazieren zum Untermarkt, der guten Stube der Stadt, mit prächtigen Renaissancebauten, einladenden Höfen und den typischen Hallenhäusern der Barockzeit. In St. Peter und Paul, der Hauptkirche der Stadt, erwartet uns ein besonderes Kleinod: die "Sonnenorgel“ des Orgelbauers Eugenio Casparini, eine Hörprobe dieser besonderen Orgel erwartet uns hier um 12:00 Uhr. Nach der Mittagspause geht’s zurück nach Bautzen. Die Stadt am Oberlauf der Spree hat seinen altertümlichen Charakter bewahrt. Der Rundgang durch die "Stadt der Türme“ führt uns zum Simultan- Dom St. Petri und zur Ortenburg. In Bautzen und in den umliegenden Dörfern lebt das kleine slawische Volk der Sorben, das uralte Bräuche und eine eigene Sprache pflegt. Wir hören von der berüchtigten Strafanstalt des DDR-Regimes und blicken von der idyllischen Stadtmauer ins Spreetal.

4. Tag: Riesengebirge mit Hauptstadt Hirschberg (Jelenia Gora).
Der heutige Ausflug führt uns auf die polnische Seite nach Jelenia Gora / Hirschberg, der Hauptstadt des Riesengebirges. Geführter Rundgang durch die Stadt mit Gnadenkirche, Altstadt & Rathaus. Weiters besuchen wir den Karpacz (Krummhübel) mit der bekannten Stabkirche, mit wunderschönem Blick auf die höchste Erhebung des Riesengebirges - der Schneekoppe. Anschließend Rückfahrt nach Bautzen.

5. Tag: Cottbus – Muskauerpark
Nach dem Frühstück geht’s in die 860-jährige Stadt Cottbus. Der Rundgang führt uns durch die historische Altstadt. Die alte Stadtmauer mit Türmen, Toren und Wiekhäusern, die Sakralbauten sowie der Altmarkt mit seinen barocken Bürgerhäusern prägen hier das reizvolle Stadtbild. Nach der Mittagsrast führt unser Weg durch die Oberlausitzer Teich- und Heidelandschaft nach Bad Muskau. Hier lustwandeln wir im weitläufigen Muskauer Park (UNESCO-Weltkulturerbe). Inspiriert von englischer Gartenkunst schuf der exzentrische Fürst Hermann Pückler zu Beginn des 19. Jahrhunderts einen der schönsten Landschaftsparks Europas – sein Lebenswerk. Rückfahrt zu unserem Hotel.

6. Tag: Kahnfahrt Spreewald und seine Gurken
Unser heutiges Ziel ist der Spreewald. Eine Fahrt auf den Spreefließen, vorbei an Schilf gedeckten Bauernhäusern durch Wälder und urwüchsige Flora und Fauna, offenbart uns die wahre Schönheit dieser einzigartigen Landschaft. Die Fährmänner erzählen interessante Anekdoten aus der Zeit, als die Post noch per Kahn zugestellt wurde. Mittagsrast halten wir in einem historischen Gasthaus. Bei einem Spreewaldbesuch darf natürlich der Besuch bei einer Gurkeneinlegerei nicht fehlen. Werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen und erfahren Sie, wie die Gurke ins Glas kommt. Sie werden von einer freundlichen Gästeführerin in traditioneller Arbeitstracht begrüßt. Nach einer kurzen Einführung und ein paar Worten zur Geschichte geht es vorbei an den Kräuterfeldern bis zur Produktionshalle. Bei einem Filmvortrag inkl. Verkostung lassen wir den Besuch ausklingen. Rückfahrt zum Hotel.

7. Tag: Heimreise – Dresden – Heimatorte
Heute heißt es Abschied nehmen. Nach dem Frühstück führt unser Weg nach Dresden, hier halten wir Mittagspause im Zentrum bei der Frauenkirche und anschließend Rückfahrt in die Heimatorte.



Leistungen
:

• Fahrt im LUX Class Bus
• Nächtigung im 4* Best Western Hotel Bautzen im Zentrum von Bautzen
• Frühstücksbuffet
• Abendbuffet
• örtliche Reiseleitung für die Ausflüge laut Programm
• Stadtführung Liberec
• Kahnfahrt im Spreewald mit Besuch einer Gurkerl Fabrik inkl. Verkostung
• Maut- & Straßenabgaben


Gesamtpreis € 890,-

Einzelzimmerzuschlag € 120,-


Gültiger Reisepass unbedingt erforderlich!!!

Anzumelden bei Gansberger Reisen GesmbH Niederrußbach Tel:  02955 / 70412

Veranstalter: Gansberger Reisen GesmbH Niederrußbach GISA-Zahl 12908929

Es gelten die allgemeinen Reisebürobedingungen von Gansberger Reisen GesmbH.
Programmänderungen vorbehalten

Reiseanfrage

captcha

Reisekatalog 2021

Comfort Diesel ohne Bioanteil

1,48

Gutschein anfordern

gutscheinkl