Chefreise Sizilien „Perle des Mittelmeers" | 20.10. - 27.10.2017

Gansberger Reisen - Urlaub - Ausflug - Chefreise Sizilien   „Perle des Mittelmeers"  |  20.10. - 27.10.2017

Gesamtpreis: ab € 1.090,00

Rundreise mit Fam. Gansberger mit **** Standorthotel auf Sizilien – An/Abreise mit Fähre in Aussenkabinen

Leistungen:
- Fahrt im VIP Class Bus  
- Reisebegleitung Fam. Gansberger mit Bordservice
- 1x Fährüberfahrt in DZ Ausskabinen Civitavecchia – Palermo mit Frühstück
- 4 x Nächtigung im **** Hotel Raum Taormina mit Frühstücksbuffet & Abendessen
- 1x Fährüberfahrt in DZ Aussenkabinen Palermo – Neapel mit Frühstück
- 1 x Zwischennächtigung im Raum Abano Terme mit Frühstücksbuffet & Abendessen
- örtliche Reiseleitung für die Ausflüge
- alle Straßenabgaben


Reise- / Stornoversicherung: € 44,00
Einzelzimmerzuschlag: ab € 162,00


Sizilien ist dank seiner zentralen Lage im Mittelmeer im Laufe der Jahrtausende zu einem Ort von Mythen und Legenden geworden. Unterschiedliche Zivilisationen und Völker aus allen Epochen haben auf der sonnigen Insel Spuren Ihrer Präsenz hinterlassen und Sizilien zu einem kulturellen Mittelpunkt gemacht. Die vielen Naturschätze, die abwechslungsreichen Städte, das angenehme mediterrane Klima sowie vielfältige Vegetation machen aus Sizilien eine wahre Perle des Mittelmeers.

Gansberger Reisen - Urlaub - Ausflug - Chefreise Sizilien   „Perle des Mittelmeers"  |  20.10. - 27.10.20171. Tag: Anreise zur Nachtfähre nach Civitavecchia
Nach einer beschaulichen Fahrt durch Italien nehmen wir am Abend von Civitavecchia aus die Nachtfähre nach Palermo. Werfen Sie einen ersten Blick auf das tiefblaue Tyrrhenische Meer sowie die fruchtbare italienische Küste.

2. Tag: Palermo Stadt
Nach dem Frühstück an Bord, erreichen wir schon am Vormittag die Stadt Palermo. Mit unserer Reiseleitung besuchen wir heute die Hauptstadt Siziliens: Wir sehen die Kirche S. Giovanni degli Eremiti, den Palazzo dei Normanni und die Kathedrale. Anschließend geht’s weiter nach Monreale mit Besuch der Kathedrale St. Maria Nuova. Der Dom ist ein typisches Beispiel normannischer Baukunst, sehr Sehenswert sind die herrlichen Mosaike aus dem 12. und 13. Jh. Nächtigung im Raum Taomina.

3. Tag: Catania & Ätna Ausflug
Vormittags besichtigen wir das spätbarocke Catania, das wie die anderen Städte im Val di Noto zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nachdem Lavaströme und Erdbeben die Stadt im 17. Jahrhundert zerstörten, wurde sie in den folgenden Jahrzenten im spätbarocken Baustil unter Verwendung von schwarzem Lavagestein neu errichtet. Das als „Schwarze Tochter des Ätna“ bezeichnete Städtchen weist mit der Via dei Crociferi, der Collegiata und der Kathedrale einige hervorragende Beispiele dieser opulenten Architektur auf und lässt sich wunderbar bei einem Sparziergang entdecken. Jedoch nicht nur die Architektur weiß zu überzeugen, sondern auch der Pescheria di Catania (Fischmarkt) lädt mit seinen lautstarken Verhandlungen zu einer Entdeckungsreise ein. Nach der Mittagspause besichtigen Sie den Vulkan Ätna. Er ist mit 3.323 Metern der höchste und aktivste Vulkan Europas. Das Wahrzeichen Siziliens beherrscht optisch den gesamten Osten der Insel. Während in den oberen Regionen eine wüste Kraterlandschaft aus Lavagestein und vulkanischem Sand vorherrscht, finden sich in den unteren Zonen bis etwa 1.500 Metern Orangen-, Zitronen-, Oliven-, Feigen- und Pistazienbäume und unzählige blühende Gärten.

Gansberger Reisen - Urlaub - Ausflug - Chefreise Sizilien   „Perle des Mittelmeers"  |  20.10. - 27.10.20174. Tag: Tagesausflug  Savoca & Taomina
Am Vormittag begeben wir uns auf die Suche nach dem authentischen Sizilien nach Savoca. Das urige Bergdorf, das als Kulisse für den Film „Der Pate“ gedient hat, liegt so verträumt und ruhig da, dass man den Eindruck bekommt, hier wäre die Zeit stehen geblieben. Hektik, Menschenmassen oder geschäftiges Treiben sucht man vergebens, stattdessen lädt das Dorf zu einer erholsamen Verschnaufpause ein. Im Anschluss besichtigen Sie Taormina. Die auf den terrassenförmigen Ausläufern des Monte Tauro gelegene „Perle des Ionischen Meeres“. ist mit ihrem antiken Theater und der von türkisfarbenem Wasser umgebenen Isola Bella ein beliebtes Postkartenmotiv. Die Aussicht an den verfallenen Überresten des Amphitheaters vorbei zum imposanten Ätna wird zu Recht als einmalig gerühmt und auch Sie sicher begeistern. Flanieren Sie anschließend mit einem Eis in der Hand durch die pittoresken Gässchen oder genießen Sie auf der weiß-schwarz gefliesten Piazza IX Aprile einen Espresso.

5. Tag: Tagesausflug Syrakus und Noto
Unsere erste Station des Tages ist Syrakus. Der römische Dichter Cicero beschrieb das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende antike Syrakus als „die größte und schönste aller griechischen Städte“. Das 15.000 Besucher fassende Theater, der 198 Meter lange Opferaltar, auf dem an Festtagen unzählige Tiere geopfert wurden, und das für Seeschlachten ausgerüstete Amphitheater lassen erahnen, warum Cicero so von dieser legendären Stadt schwärmte. Nachdem die als archäologische Zone geschützte Ausgrabungsstätte ausgiebig besichtigt werden konnte, geht es ins heutige Syrakus. Wir erkunden vom Platz des Archimedes aus die auf einer Halbinsel gelegene Altstadt mit dem weiß strahlenden Dom, bestaunen prächtige Palazzi und besuchen zum Abschluss unseres Rundgangs das wehrhafte Normannenkastell Maniace. Anschließend fahren wir in das spätbarocke Noto. Das Städtchen wurde Anfang des 18. Jahrhundert im Stile des sizilianischen Barocks aus hellem Kalktuff komplett neu aufgebaut. Die Porta Reale, die Kathedrale und die Chiesa di San Domenico sind hervorragende Beispiele dieser opulenten Architektur und machen Noto zu einem wahrhaften Freiluftmuseum, das am besten mit einem Eis bei einem gemütlichen Sparziergang entdeckt wird.

Gansberger Reisen - Urlaub - Ausflug - Chefreise Sizilien   „Perle des Mittelmeers"  |  20.10. - 27.10.20176. Tag: Villa Romana – Tal der Tempel – Palermo – Nachtfähre nach Neapel
Nach dem Frühstück führen wir Sie durch die Villa Romana del Casale bei Piazza Armerina. Das herrschaftliche Anwesen gilt als das „hervorragendste Beispiel einer römischen Luxusvilla“ und ist seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe. Monumentale Bögen, grazile Springbrunnen, eine Flut von 45 Zimmern und feinste, sich auf über 3.500 m² erstreckende Fußbodenmosaike machen das Anwesen zu einem architektonischen Kleinod. Die aus farbigen Steinchen bestehenden, kunstvoll angefertigten Mosaike erzählen von legendären Wagenrennen, exotischen Jagden und mythologischen Geschichten und sollten den Besuchern Glanz und Glorie des römischen Reichs vor Augen führen. Insbesondere die weltberühmte Darstellung der Sport treibenden „Bikini-Mädchen“ und das über 65 Meter lange Bildnis „Gang der großen Jagd“ lassen Besucher staunend zurück. Abschließend besichtigen Sie am Nachmittag das als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnete Tal der Tempel bei Agrigent. Die Anlage, die schon Goethe schwärmen ließ, gilt neben der Akropolis in Athen als bedeutendste griechische Ausgrabungsstätte. Bestaunen Sie jahrtausendealte Monumente, bewundern Sie den gut erhaltenen Concordiatempel mit seinen 34 Säulen und schauen Sie sich das Wahrzeichen Agrigents, den Tempel der Dioskoren, aus der Nähe an, bevor wir am Abend auf der Nachtfähre nach Neapel einchecken.


7. Tag: Ankunft in Neapel ca. 9 00 Uhr Aufenthalt und anschließend nutzen wir die Strada del Sol bis in den Abano Terme (Zwischennächtigung –
Abendessen)

8. Tag: Heute heißt es Abschied nehmen von Italien „ciao amore“ grenzüberschreitend geht’s zurück in die Heimatorte

Gültiger Reisepass unbedingt erforderlich!

Reisekatalog 2017

Gutschein anfordern

gutscheinkl